Wie läuft die freie Trauung ab?

Heute möchten wir euch gern einen ersten Überblick über den Ablauf und die Bestandteile einer freien Trauung geben. Grundsätzlich sind für die freie Trauung nur eins Vorschrift: eure Wünsche! Der Ablauf wird also von uns exakt so vorbereitet, wie es sich das Brautpaar vorstellt.

 

Sehr viele Paare entscheiden sich für eine freie Trauung, weil sie kirchlich nicht getraut werden können oder wollen, zusätzlich eigene Rituale während der Zeremonie haben möchten oder sich ganz einfach romantisch das Ja-Wort unter freiem Himmel geben wollen. Daher wird meistens der Ablauf als angenehm und seriös empfunden, der dem einer kirchlichen Trauung ähnelt.

 

So könnte eure freie Trauung aussehen:

 

Der Trauungsort ist wundervoll geschmückt, vielleicht mit Altar, Traubogen und passendem Blumenschmuck. Nun folgt als Erstes der Brauteinzug. Hierfür gibt es mehrere Varianten. Häufig wird die Braut von einer nahestehenden Person wie dem Vater zum bereits wartenden Bräutigam geleitet. Andere Bräute gehen allein bis nach vorn. In der modernen Version schreitet das Brautpaar gemeinsam zum Trauredner.

 

Mehr Hintergründe zum Einzug gibt es hier: Einzugs-Varianten.

 

freie Trauung AblaufSind die Brautleute vollständig, werden sie vom Redner feierlich begrüßt und zusammen mit den Anwesenden in einer Ansprache auf das freudige Erlebnis eingestimmt. Hier können auch verschiedene Familienmitglieder und enge Freunde Redebeiträge einbringen, lustig, sentimental oder einfach nur glücklich.

Gerade die Möglichkeit, individuelle Teile der Trauzeremonie zu gestalten, macht die freie Trauung so einzigartig. Jetzt wäre ein schöner Zeitpunkt, um ein Ritual durchzuführen, das die Verbundenheit des Brautpaares zeigt und ein positives Zeichen für die Zukunft setzt.

 

Hier gibts einige Anregungen für Hochzeitsrituale.

 

Im Anschluss wird der Trauredner oder die Traurednerin eine Rede halten, um das Paar auf die emotionale Traufrage vorzubereiten und.

 

Haben zwei glückliche Menschen das JA ausgesprochen, werden die Eheringe nacheinander gegenseitig aufgesetzt. Das Aufsetzen des Ringes beim Ehepartner/ der Ehepartnerin ist auch der perfekte Moment, um das Eheversprechen auszusprechen. Mit diesem Ehe- oder auch Trauversprechen werden ganz individuell Werte wie Respekt, Loyalität und liebevoller Beistand in allen Lebenslagen öffentlich dem Gegenüber versprochen.

 

Mit dem nun gesprochenen Segen und der Erklärung zu „Mann und Frau“, wahlweise natürlich auch zu „Frau und Frau“ oder „Mann und Mann“, ist ein ernsthafter und unter die Haut gehender Zeitpunkt erreicht. Der Kuss besiegelt die glückhafte Verbindung endgültig.

 

An dieser Stelle könnte ein weiteres romantisches Hochzeitsritual die neu geschlossene Ehe gefühlvoll stärken.

 

Unter dem leisen Einspielen von Musik erhält das Paar durch den freien Redner bzw. die freie Rednerin gute Wünsche auf den weiteren gemeinsamen Lebensweg mit und positive Worte bilden den Abschluss vom offiziellen Teil der Trauzeremonie. Nun kommt der Auszug des Paares zum Lieblingslied. Dann umringen die Gäste die glücklichen Frischgetrauten und gratulieren liebevoll.

Ideen zur freien Trauung

Hochzeitsbräuche

 

Traditionelle Bräuche vor, während und nach der Trauung gehören einfach dazu. Welche es gibt und was sie eigentlich im Ursprung bedeuten, lest ihr hier. Womöglich werdet Ihr auch für eure freie Trauung fündig!

mehr hierüber

Freie Trauung Ablauf

Eheversprechen erneuern

 

Glückliche Paare nutzen immer öfter die sehr romantische Möglichkeit, das gegebene Eheversprechen durch eine freie Trauung zu erneuern. Diese besondere Art der Heirat stellen wir euch hier vor.

mehr dazu

Eheversprechen

Schlagwörter: , ,
 

Kontakt aufnehmen!