Eine romantische Zeitreise – Eure Freie Trauung im Stil des 18. Jahrhunderts

Vielleicht liebt Ihr die Bücher von Jane Austen und wollt heiraten wie die Frauen ihrer Zeit? Freie Redner der Agentur Traumhochzeit entführen Euch ins England Ende des 18. Jahrhunderts. Die Braut und die weiblichen Gäste erscheinen zur feierlichen Zeremonie im Rahmen einer festlichen Gesellschaft in herrlichen Empire- oder Biedermeierkleidern aus Seidenatlas, Seidenmoiré oder Baumwoll-Musselin. Die Herren einschließlich des Bräutigams erleben die freie Trauung selbstverständlich im zeitgerechten Anzug mit Halsbinde und Zylinder.

 

Denkbar wäre ein kleiner Ball mit prachtvoller Ausstattung, auf dem ein kleines Orchester, zumindest jedoch einige Musiker, die klassische Tanzmusik spielen. Für das Eintauchen ins 18. Jahrhundert kann man zwischendurch zu zeitgemäßen Tänzen aufrufen. Diese Schrittfolgen hat man idealerweise mit einer kleinen Erklärung in Bildern vorab vorbereitet und verteilt oder vielleicht schon mit den Einladungen versendet. Helfende Vortänzer, die mit den Schritten des jeweiligen Tanzes vertraut sind, bilden eine schöne Orientierung für alle Gäste, die diesen Spaß mitmachen möchten. Da auf einem Ball des 18. Jahrhunderts das Hauptaugenmerk auf dem flanierenden Herumspazieren und vielen kleinen Gesprächen liegt, ist so eine Ballgesellschaft ideal für eine Hochzeit, da die Gäste und das Brautpaar immer wieder in Bewegung sind und jeder Gast die Gelegenheit für einen Smalltalk mit den Frischgetrauten erhält.

 

Ball oder Gartenfest?

 

Freie Trauung Jane AustenWem ein Ball zu opulent ist, der kann auf ein etwas zwangloseres Gartenfest im englischen Rosengarten ausweichen. Oder entscheidet Euch doch für eine echte Landpartie und reist mit Eurer vollen Hochzeitsgesellschaft, wie früher, in Pferdekutschen und in zeitgerechter Kleidung in eine ländliche Gegend. Ziel für den Ort der freien Trauung könnte eine sehr abgelegene Location, wie ein schönes Landhaus, ein kleines Schloss oder eine Mühle sein.

 

In jedem Fall gehören zu einer solchen Hochzeitsfeier „Bedienstete“ in zeitgerechter Kleidung, die die Bewirtung der Gäste übernehmen, Getränke und Speisen reichen. Lacht zur Trauzeremonie die Sonne, kann man eine Auswahl an spitzenverzierten Sonnenschirmen für die weiblichen Hochzeitsgäste bereitlegen, genau wie informative Karten für alle, auf denen Benimm- und Verhaltensregeln für Feierlichkeiten im 18. Jahrhundert, aber auch zeitgemäße Floskeln, Begrüßungen, Komplimente oder Flüche nachzulesen sind. Je weniger moderne Einrichtungsgegenstände, Fahrzeuge oder Kleidungsstücke auf einer solchen Hochzeit auftauchen, je stärker bleibt der Eindruck beim Brautpaar und den Gästen in Erinnerung, wirklich eine romantische Zeitreise ins 18. Jahrhundert gemacht zu haben. Auch die Trauzeremonie soll dazu passen. Der oder die Trauredner/-in braucht ebenfalls zeitgemäßes Vokabular und Auftreten. Sprecht mit uns über Eure Wünsche. Euer freier Redner oder Rednerin unser Agentur macht Euren Traum wahr!

Besondere Hochzeiten

18. Jahrhundert

Bauernhochzeit

 

Unkompliziert, kinderfreundlich und ursprünglich: das ist eine Bauernhochzeit auf dem Lande. Alte Bräuche, viel Platz für Tanz und Spiel versprechen eine fröhliche, ausgelassene Hochzeitsgesellschaft.

mehr

Heirat im Schloss

 

Eine freie Trauung auf einem Schloss ist ein Wunsch vieler Bräute und kann eine echte Traumhochzeit werden. Ein langes, weißes Kleid und der märchenhaft schöne Ort sind die besten Voraussetzungen dafür. Worauf bei einer solchen Heirat zu achten ist, verraten wir euch hier.

mehr

Heiraten am Meer

 

Barfuß im Sand vor den rauschenden Wellen des Meeres den Bund fürs Leben zu schließen ist etwas ganz Besonderes! Eine freie Trauung am Strand gehört zu unseren Spezialitäten. Dieser Traum kann auch für Euch wahr werden!

mehr

Schlagwörter: , ,
 

Kontakt aufnehmen!