Freie Trauung im Winter

Der Wunsch, eine einmalige und ungewöhnliche Hochzeit zu feiern, macht die Winterhochzeit immer beliebter. Die Rahmenbedingungen sind andere als bei der Trauung im Hochsommer, doch gibt es auch überraschend viele echte Vorteile.

 

Wir wollen beim Heiraten natürlich nicht nur ans schnöde Geld denken. Dennoch darf das hier unter uns ruhig mal gesagt werden: eine Heirat im Winter ist deutlich preiswerter als im Sommer.

 

Hochzeit im WinterDer Grund dafür sind die vielen Feste und Veranstaltungen im Sommer. Tagesgäste füllen noch zusätzlich Schlösser, Parks und gastronomische Einrichtungen. Hotels und tolle Locations sind lange im Voraus ausgebucht und es werden entsprechend hohe Preise aufgerufen.

 

Im Winter hingegen sind tolle Feierorte verfügbar und die Vermieter sind beim Preis gesprächsbereit. So findet manch eine großartige Winterhochzeit an exklusiven oder außergewöhnlichen Orten statt, die während der Sommer-Saison das Budget des Paares weit überschreiten würde.

 

Die Flitterwochen

 

Wer in den Wintermonaten nach der Trauung in die Flitterwochen startet, hat eine umfangreiche Zielauswahl. Innerdeutsche Urlaubsorte außerhalb der großen Wintersportgebiete sind in der kalten Jahreszeit kaum besucht. Oder das frischgebackene Brautpaar fliegt für den Liebesurlaub irgendwo ins Warme. Bei vielen Fernreisezielen ist gerade der Winter die optimale Reisezeit!

 

Hier müsst Ihr aufpassen

 

Ist der Ort für Eure freie Trauung im Winter und die anschließende Feier sehr abgelegen, kann ein Blick auf den örtlichen Straßendienst nicht schaden. Vielleicht bittet Ihr die Gäste auch, einen Tag eher anzureisen.

 

Ideen für Hochzeit im Winter

 

Wer einen schönen Platz für die Eheschließung im Winter gefunden hat, kann idealerweise einen schönen Partyraum drinnen und eine Terrasse oder einen Garten mit winterlicher Romantik draußen nutzen.

 

Im Partyraum könnte für die Dekoration sanft das Winterthema aufgegriffen werden. Hellblau, Silber und Weiß sind beliebte Farben für Winterhochzeiten. Kerzen in Laternen kommen wunderschön zur Geltung, weil das Winterlicht tagsüber weniger hell ist und es abends früher dunkel wird. Kristalle oder Schneeflocken passen als Streudeko gut dazu. Wem es nicht zu viel wird, der kann auch noch Kunstschnee einsetzen. Zur Hochzeit in der kalten Jahreszeit passt neben der zart-silbrig dekorierten Räumlichkeit genauso gut eine rustikale Dekoration. Bei dieser kann es dann nicht genug Holz, Felle, Fackeln und kuschlige Decken haben.

 

Gerade der Außenbereich lässt sich zur ungewöhnlichen Wohlfühloase gestalten. An der frischen Winterluft laden Feuerkörbe und warme Getränken wunderbar zu kleinen Feierpausen, netten Gesprächen und Entspannung ein. An den Feuerstellen liegt am besten genug Holz bereit, das die Gäste selbstständig nachlegen können. Die Sitzgelegenheiten am Feuer können mit warmen Decken zum Einwickeln der Beine ausgestattet sein. Statt vielen Blumen sind Pompoms in den Farben der Heirat ein Hingucker. Sie können an Bäumen aufgehängt oder zu richtigen Sträußen gebunden werden. Solche flauschigen, runden Puschel lassen sich sogar sehr gut selbst in verschiedenen Größen anfertigen.

 

Mehr nette Aufmerksamkeiten

 

Wir haben ja bereits die warmen Decken und die Heißgetränke für den Außenbereich erwähnt. Andere Freundlichkeiten sind Handwärmer für die Gäste. Eine kleine Station mit Hand-Muffs oder Regenschirmen, die bei Schneefall genutzt werden können, ermutigen Gäste, den Gang in die verzauberte Winterwelt vor der Tür zu wagen.

 

Besonderes

 

Durch die kalten Temperaturen und das besondere Licht bei einer Hochzeit im Winter kann auch das Partyprogramm darauf ausgerichtet werden. Zauberhafte Eisfiguren locken die Gäste nach draußen. Ein Feuerschlucker oder Feuer-Artist verzaubert die gesamte Hochzeitsgesellschaft.

 

Gehören einige Kinder zur Gesellschaft, sollten auch ein paar Spielsachen bereitliegen. Eine kleine Spielecke drinnen mit Büchern und einfachen Spielsachen sorgt für liebe Kinder, denen nicht langweilig ist. Für die kleinen Ausflüge an die frische Luft können Schlitten und (bei genug Schnee) auch Schneemann-Zubehör bereitgelegt werden.

 

Die Magie der Wintertrauung

 

Die Gravur in den Eheringen kann mit einer kleinen Schneeflocke versehen werden. Vielleicht wird auch die Schrift weiß hinterlegt. So wird das Ungewöhnliche des Hochzeitsdatums für die Ewigkeit hervorgehoben.

 

Erlebt mit uns die besondere Magie einer Wintertrauung.

Hochzeitsinfos

Gute Wünsche

 

Die freie Trauung ermöglicht im Ablauf der Zeremonie das Vorbringen guter Wünsche. Wie die Fürbitten bei kirchlichen Hochzeiten sind sie kleine Segenswünsche für das Brautpaar.

dazu mehr

Wiederholungstrauung

 

Zu den romantischsten Erlebnissen gehört die Wiederholungstrauung eines bereits verheirateten Paares. Sie geben sich zum Zeichen ihrer anhaltenden starken Liebe erneut das Ja-Wort. Die freie Trauung ist optimal, um dieses Ereignis genau nach den Wünschen der Eheleute zu gestalten.

Lest mehr

Hochzeit im WInter

Ausbildung freier Redner

 

Ihr träumt davon, selbst für verliebte Paare den Hochzeitstag als freier Redner gestalten? Und ihr fragt euch, wie man ein guter freier Redner wird? Ganz einfach! Neben der persönlichen Eignung kann bei uns die Ausbildung zum freien Redner genutzt werden. Jahrelange Erfahrung und professionelles Wissen sorgen für viele gelungene Rednerauftritte.

Weiterlesen

Schlagwörter: ,
 

Kontakt aufnehmen!