Tipps, die eine freie Trauung noch schöner machen

Jedes Paar wünscht sich, dass der Hochzeitstag etwas ganz Besonderes wird. Natürlich muss man das Rad nicht neu erfinden. Viele klassische Rituale werden ja deshalb auf wirklich jeder Hochzeit gelebt, weil sie sehr romantisch sind und eine starke Symbolkraft haben. Trotzdem haben wir einige Tipps für Euch, wie Ihr dem Tag Eurer Eheschließung und der Feier eine ganz persönliche Note verleiht. Es sind die kleinen originellen Dinge, an die sich später alle erinnern.

 

Tipps freie TrauungJeder kennt das Hochzeitsspiel „Reise nach Jerusalem“, bei dem die ausscheidenden Gäste Aufgabenkarten erhalten. Diese Aufgaben sind meist kleine Nettigkeiten, deren Ausführung an einen bestimmten Monat nach der Hochzeit gebunden ist. Das kann der Auftrag sein, sonntags frische Brötchen zu liefern, einen Blumenstrauß zu kaufen, einen lieben Brief zu schreiben oder andere Überraschungsdienste. Die werden üblicherweise zur Unterhaltung aller vorgelesen. Größer ist die Überraschung für das frischgebackene Ehepaar allerdings, wenn sie noch nicht wissen was sie erwartet. Ein zweiter Hinweis richtet sich an die Art der Aufgaben. Idealerweise stellen die kleinen Überraschungen keine (zeitlichen) Anforderungen an das Hochzeitspaar. Erfahrungsgemäß haben nämlich die wenigsten wirklich so viel Zeit, um Einladungen zum Brunch, für Tierpark- oder Kinobesuche etc. wahrzunehmen. Selbst, wenn Hochzeitsgäste Kleinigkeiten persönlich beim Hochzeitspaar vorbeibringen möchten, ist damit ja doch die Pflicht verbunden, sich um den Besuch zu kümmern und die gemeinsame Zeit zu gestalten. So werden liebgemeinte Unternehmungen aus Zeitmangel immer weiter verschoben. Am besten sind also alle Überraschungen, die sich ohne vorherige Absprache per Post oder Lieferdienste senden lassen. Wenn das Paar auf seiner Hochzeit überhaupt keine Spiele möchte, können die Gäste die Aufgabenkarte auch einfach beim Eintreffen ziehen.

 

Immer eine gute Basis für die besondere Hochzeit ist auch die Vorgabe eines Mottos oder einer kleinen Pflicht für die Gäste. Das kann die Bitte sein, Kleidung passend zu einer bestimmten Epoche oder in ausgewählten Farben, Gummistiefel oder eine Kopfbedeckung zu tragen. Witzig sind auch auf Aufforderung mitgebrachte Musikinstrumente, mit denen gemeinsam musiziert werden kann. Schon auf der Einladung können verschiedene Begrüßungen erbeten werden wie High-five, Verbeugung, Knicks, Handkuss oder Luftküsschen rechtslinks. Natürlich schränken Hochzeitspaare ihre Gäste mit jeder Vorgabe etwas ein. Aber gleichzeitig stärken solche Maßnahmen den Zusammenhalt der Gästeschar, denn irgendwas haben dann schon am Anfang alle gemeinsam und ein erstes Gesprächsthema steht bereit ?.

Tipps zum Weiterlesen

Kennenlernspiele

 

Auf Eurer Hochzeitsfeier werden sich alle Gäste gut verstehen, wetten? Mit unseren Tipps und Spielen lernen sich die beiden Familien- und Freundeskreise im Handumdrehen kennen.

 

zu den Kennenlerntipps

freie-Trauung

Wie läuft die freie Trauung ab?

 

Die vielen Möglichkeiten erlauben die ideale Zeremonie für jedes Paar. Rituale berücksichtigen die Vorlieben der zukünftigen Eheleute, genauso wie der Ort der Trauung ganz allein ausgesucht wird.

 

mehr

Schlagwörter: , ,
 

Kontakt aufnehmen!