Trauspruch - Leitvers für die freie Trauung

Der Trauspruch ist üblicherweise ein Bestandteil der kirchlichen Trauung und bestehen hier fast immer aus einer Bibelstelle. Auch für die freie Trauung wünschen sich fast alle Paare ein gemeinsames Leitmotto für das zukünftige Leben als Ehepaar. Beliebt für Trausprüche sind Bibelzitate, Weisheiten und Textauszüge aus Gedichten oder Büchern, in denen es um die einzigartige Verbindung zwischen Mann und Frau oder gleichgeschlechtlichen Beziehungspartnern geht.

 

Auch für eure freie Trauung empfehlen wir euch, einen Trauspruch auszuwählen. Denn dieser gehört nicht nur zur kirchlichen Zeremonie, sondern kann gleichfalls euren Weg in die Ehe bei einer freien Trauung begleiten. Schon die Entscheidung für diesen Leitspruch treffen die Eheleute zusammen und führen dafür einige Gespräche über die Werte beider für eine gesunde Beziehung.

 

Wie den besten Trauspruch finden

 

TrauspruchBeide Ehepartner geben dem gleichen Wert in der Ehe absolut die oberste Priorität? Dann ist es leicht, den Sinn des Leitverses festzulegen. Zu jedem Wert, der in einer guten Ehe Gewicht erhält, gibt es eine Vielzahl Sprüche und Zitate. Die einen betonen den Vorrang der Zweisamkeit, andere vermitteln Nachgiebigkeit und Vergebung. Auch das tiefe gegenseitige Vertrauen, Rückhalt und Wahrheitsliebe finden sich.

 

Sind die zukünftigen Eheleute sehr verschieden, könnte ein schöner Trauspruch zusätzlich an die Einzigartigkeit des Anderen und an die gegenseitige Toleranz erinnern. Jedes Paar wird seinen perfekten Trauspruch finden. Es braucht vielleicht seine Zeit, doch in einem Trauspruch findet auch Ihr Euch beide hundertprozentig wieder.

 

Beliebte Trausprüche

 

Wenn ihr gut mit Worten umgehen könnt, ist ein selbst ausgedachter Trauspruch wundervoll. Falls ihr jedoch Anregungen braucht, möchten wir euch als Hochzeitsredner einige Trausprüche vorstellen, die wir sehr aussagekräftig finden:

 

Einen Menschen lieben, heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden. (Albert Camus)

 

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. (Antonie de Saint Exupéry)

 

Die Erfahrung lehrt uns, dass die Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern, dass man in die gleiche Richtung blickt. (Antoine de Saint-Exupéry)

 

Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten, so, wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird. (Michael Quoist)

 

Dem Erkennen der Liebe ist es nicht gegeben, fertig zu werden. (Joseph Bernhart)

 

Zwei Menschen vereinigen sich am innigsten, indem sie zugeben, dass sie niemals eins werden können. (Hans Carossa)

 

Einen Menschen lieben heißt ihn zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat. (F. M. Dostojewski)

 

Die Liebe ist wie das Leben selbst, kein bequemer und ruhiger Zustand, sondern ein großes, ein wunderbares Abendteuer. Liebe heißt zum anderen sagen: Du wirst nicht untergehen. (Gabriel Marcel)

 

Geliebt wirst du einzig, wo du schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren. (Theodor W. Adorno)

 

Die Liebe, welch´lieblicher Dunst! Doch in der Ehe, da steckt die Kunst! (Theodor Storm)

 

Bibelstellen

 

Einer trage des Anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Galatäer 6,2)

 

Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. (1. Korinther 13,1 – 8a)

 

Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich. (Rut 1,16b – 17)

 

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2. Timotheus 1,7)

Trau-Info

Trausprüche

Zahlen rund ums Heiraten

 

Auch so ein emotionales Erlebnis wie die Heirat lässt sich statistisch auswerten. Wer heiratet wie und feiert wo? Hier gibt es ein paar Fakten und Zahlen rund ums Heiraten, nicht nur für Baldverheiratete interessant.

mehr

Gartenhochzeit

 

Eine freie Trauung im eigenen Garten erfüllt viele Wünsche. Dort gelten eure Regeln und ihr gebt euch das Ja-Wort in vertrauter Umgebung, wo ihr euch richtig wohlfühlt.

mehr

Freie Trauung Garten

Baum pflanzen

 

Ein Sinnbild für das Vertrauen in die gemeinsame Zukunft ist das Setzen eines Baumes. Auch dieser ist wie die Ehe noch jung und braucht besondere Achtsamkeit und Fürsorge. Doch wächst er im Lauf der Jahre zu einem starken Stamm heran, der einigen Widrigkeiten trotzen kann.

mehr

Schlagwörter: , ,
 

Kontakt aufnehmen!