Hochzeitsblues

Da ist die Traumhochzeit gerade erst wenige Tage vorüber und die Braut ist schlecht drauf. Antriebslosigkeit, Traurigkeit und sogar Tränen wollen so gar nicht zum jungen Eheglück passen. Mindestens jede zehnte Braut fällt in den Wochen und Monaten nach der Traumhochzeit in ein fieses Stimmungsloch.

 

Mit einiger Überlegung kann es kaum verwundern. Die Hochzeit ist für viele Frauen ein Lebenstraum, die Planung ein Herzensprojekt. Mit enormen Aufwand werden die zahllosen Details um den Hochzeitstag herum geplant und organisiert. Monatelang dreht sich alles um diesen Augenblick und natürlich besonders um die glückliche Braut. Überall steht sie im Mittelpunkt und die bevorstehende Trauung ist ein akzeptiertes Gesprächsthema.

 

HochzeitsbluesDas endet schlagartig mit der Trauung. Anfangs überwiegt noch die Erleichterung über die wegfallenden Anstrengungen. Aber keine Braut ist vor dem Verlustgefühl gefeit, wenn sie gewahr wird, dass dieser Lebenstraum sich erfüllt hat und diese so lang ersehnte Zeit unwiederbringlich vorüber ist. Auch in der Familie und im Freundeskreis ist die Hochzeit abgehakt, ständig darüber sprechen mag niemand mehr. Wie man so schön sagt: Der Drops ist gelutscht. Je euphorischer und aufregender die Hochzeitsvorbereitungen waren, umso höher ist jetzt die Gefahr für so einen Hochzeitsblues der frischverheirateten Ehefrau.

 

Dabei lässt sich schon gut gegensteuern, damit die erste Zeit nach der Hochzeit nicht so sinnleer erscheint.

 

Als erstes macht es natürlich Sinn, sich bereits vor der Heirat klarzumachen, dass diese aufregende Zeit begrenzt ist. Weniger anfällig für eine Post-Braut-Depression sind auch die Bräute, die schon während der Vorbereitungszeit ihre Energie nicht ausschließlich auf die Trauung ausrichten, sondern sich für davon unabhängige Unternehmungen Zeit nehmen.

 

Und ist die Heirat vorüber, darf die ehemalige Braut weiterhin sehr auf sich achten. Regelmäßige Freundinnentage, Friseurbesuche, Wellness und eine gesunde Ernährung sind immer noch wichtig und möglich. Nicht gehenlassen heißt die Devise.

 

Natürlich gibt es solche Ratschläge, wie das schnelle Kinderkriegen nach der Heirat, ein Hausbau vielleicht oder ein anderes Megaprojekt. Aber das sollte dann schon in den Lebensplan von beiden Eheleuten passen.

 

Und nicht zuletzt: Wer sagt denn, dass nur eine Hochzeit erlaubt ist? Die freie Trauung ermöglicht immer wieder diese Vorfreude auf den großen Tag. Warum nicht jeden 5. Hochzeitstag erneut heiraten? Am Strand, im Wald, im Winter oder im Sommer, nur zu zweit in einer Berghütte – die freie Trauung macht es möglich.

Mehr Facts

Frei heiraten auf Mallorca

 

Die Trauung unter der Sonne Mallorcas machen wir für euch wahr. Dazu braucht ihr nur mit uns Kontakt aufzunehmen. Hier in Deutschland findet dann die Vorbereitung für die Trauung statt und ihr genießt nachher nur noch eure ganz private Zeremonie. Freie Redner und Rednerinnen in Berlin, Hamburg und vielen anderen Städten gehören zu uns. Da ist bestimmt der oder die Richtige für euch zwei dabei.

 

ja, ich will auf Mallorca heiraten

Freie Trauung am Wasser

Polterabend

 

Es mal so richtig krachen lassen! Leise ist so ein Polterabend nicht. Dafür lustig und mit einem kunterbunten Gästeschar. Ist es noch zeitgemäß, zu poltern? Lest, wann es richtig Sinn macht und wann Ihr Euch den sparen könnt.

 

-> weiterlesen

Schlagwörter: ,
 

Kontakt aufnehmen!